Erfahrungsbericht für TAMSULOSIN bei Benigne Prostatahyperplasie vom 13.08.2016

Therapie bzw. Medikament und Anwendungsgrund

Therapie bzw. Medikament
Anwendungsgrund

Bewertung

leicht wirksam
schlecht - starke Nebenwirkungen
mittelmäßig

Erfahrungsbericht

Nach nur kurzer Einnahmedauer (2 Wochen) geht die Menge des Spermas gegen NULL. Das Wasserlassen fällt mir immer noch schwer. Ich muss zwar nachts nicht mehr als 2x aufstehen und kann besser schlafen. Halte ich den Harn aber zu lange zurück kann ich gar nicht mehr pinkeln und habe lange zu kämpfen und kann nur durch pressen, drücken, etc tröpfchenweise Harn ausscheiden.

Nebenwirkungen

kein Sperma bei Ejakulation, Schwindel,

Angaben zur Person

Geschlecht: männlich
Alter: 52 Jahre
Größe: 178 cm
Gewicht: 90 kg

Ihre Erfahrung

Ich verwende TAMSULOSIN bei
Was hilft Ihnen bei Benigne Prostatahyperplasie?

Weitere Berichte zu TAMSULOSIN bei Benigne Prostatahyperplasie

 
kaum wirksam
mäßig verträglich
enttäuschend
Ich habe einen verengten Blasenhals, der Urologe meinte ich solle das operativ "versorgen" lassen. Da ich das nicht wollte, bekam ich Tamsulosin verschrieben. War aber nicht wirklich überzeugt von dem Medikament. …
 
wirksam
unverträglich
unzufrieden
Schwindelgefühl, auch Schwindel wenn ich z.B. unter einem Tisch was arbeiten soll. Retrograder Samenerguss …
 
wirksam
unverträglich
unzufrieden
Benigne Prostatahyperplasie / Gutartige Prostatavergrößerung Positive Wirkung vor allem bei angänglichen Problemen der Blasenentleerung nach dem Aufstehen am Morgen. Herzrhytmusstörungen, schneller Herzschlag bei gar keiner (selbst bei Ruhe …
Was hilft bei … ?
Therapien und Medikamente suchen
Ihre Erfahrung