Was hilft bei Unruhe?

Therapiemöglichkeiten bei Unruhe

Medikamente
Anzahl Berichte
Bewertung
NEUREXAN
(3/13)
75%
ALPRAZOLAM
(1/13)
75%
DIPIPERON
(1/13)
83%
LAIF
(1/13)
25%
MCP
(1/13)
83%
Alternative Behandlungen
Anzahl Berichte
Bewertung
Qigong
(1/13)
50%

Benutzerstatistik

 
männlich
weiblich
Verteilung
15% (2/13)
85% (11/13)
Ø Alter
59 Jahre
31 Jahre
Ø Größe
176 cm
158 cm
Ø Gewicht
73 kg
58 kg
Ø BMI in kg/m2
23,70
23,32

Erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte zu Unruhe beinhalten Berichte zu Unruhezustände .

 
wirksam
gut verträglich
zufrieden
Hat sehr gut bei meinen Unruhezuständen geholfen. Darf ich aber nicht mehr einehmen, da ich mich daran gewöht habe. …
 
unwirksam
mäßig verträglich
unzufrieden
Mir wurde es aufgrund eines langen körperlichen Erkrankungszeitraumes und der daraus nicht wiederkehrenden Genesung verordnet, weil ich diese innere Unruhe und die ständigen Ängste nicht weg ging. Ich sollte es abends nehmen, habe ich auch …
NEUREXAN bei Unruhe 07.05.2015
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
Ich nehme Neurexan seit 3 Wochen wegen nervöser Unruhe und Schlafstörungen bedingt durch Dauerstress auf der Arbeit und ich muß sagen, daß ich sehr zufrieden bin. Bereits nach der 1. Einnahme konnte ich nachts durchschlafen u. bin im Alltag viel …
Alle Erfahrungsberichte für Unruhe anzeigen

Ihre Erfahrung

Was hilft Ihnen bei Unruhe?

Welche Hausmittel helfen bei Unruhe?

Vor einer wichtigen Prüfung oder einem Auftritt ist eine unruhige und nervöse Gemütsstimmung völlig normal und logisch. Anders sieht es aus, wenn eine permanente Unruhe vorliegt und womöglich noch nicht einmal ein Auslöser dafür klar definiert werden kann. In diesem Fall hat sich die Unruhe verselbständigt und es sollte möglichst schnell etwas dagegen getan werden, um keine körperlichen Beschwerden oder Folgeerkrankungen zur provozieren.

Spätestens aber, wenn körperliche Symptome auftreten oder man über einen längeren Zeitraum als zwei Wochen hinweg eine unbegründete Unruhe verspürt, die man selbst nicht in den Griff bekommt, sollte ein Arzt konsultiert werden. Starkes Herzrasen oder Herzbeschwerden, ebenso wie Lidzucken sind typische Symptome. Auch kann es zu einer plötzlichen Veränderung des Gewichts kommen, was aus der Unruhe resultiert und ernstzunehmend ist.

Baldrian:
Baldrian eignet sich als längerfristige Kuranwendung zur Beruhigung des Gemüts. Es dämmt die Nervosität und Unruhe ein, während es außerdem die Konzentration steigert und den Schlaf fördern kann. Baldrian macht allerdings nicht müde, wodurch auch tagsüber die Präparate eingenommen werden können. Um den Schlaf effektiv zu fördern, sollte eine Kombination aus Baldrian und Hopfen gewählt werden oder eine entsprechend hohe Dosierung erfolgen. Man sollte beachten, dass Baldrian erst etwa nach zwei Wochen seine volle Wirksamkeit erreicht.

Herzgespann:
Herzgespann ist ein Kraut, das wie der Name bereits verrät besonders zur Behandlung von nervösen Herzbeschwerden geeignet ist. Der Herzmuskel wird besser durchblutet und so der Puls und Blutdruck reguliert. Herzgespann gibt es nur kombiniert mit stärkenden Pflanzen, wie zum Beispiel Weißdorn oder Baldrian. Wer einen zu niedrigen Blutdruck oder einen zu hohen Kaliumspiegel hat, sollte von diesem Kraut Abstand nehmen.

Lavendel:
Lavendel hat eine harmonisierende und schlaffördernde Wirkungsweise. Es bietet sich an, das ätherische Öl aus Lavendel wirken zu lassen. Es ist möglich äußerlich die Wirkung zu erzielen, indem man das Aroma in den Räumen ausströmt oder auch das Öl einzureiben. Es gibt aber auch einen Tee mit Lavendel, der die selbe schlaffördernde und harmonisierende Wirkung hat. Beides ist in der Apotheke erhältlich.

Melisse:
Mit den ätherischen Ölen der Melisse werden Anspannung und Ängste gelindert. Insbesondere auch die Wirkungsweise gegen Appetitlosigkeit und Verdauungs- oder Schlafproblemen ist bei allgemeiner Unruhe häufig gewünscht. Melisse gibt es in Form von Tee, Heilpflanzensaft und Destillaten, sowie als Badezusatz. Das Destillat „Klosterfrau Melissengeist“ ist sicherlich eines der bekanntesten auf dem Markt.

Passionsblume:
In der Passionsblume sind Pflanzenfarbstoffe (Flavonoide genannt) beinhaltet, welche eine beruhigende Wirkung haben. Außerdem werden Angstzustände gelindert. Um die ausgezeichnete Wirkung der Passionsblume zu erleben, sollte auf Apothekenqualität geachtet werden. Diese Präparate gewährleisten standardisierte Inhaltsstoffe, sind also auf den Wirkstoffgehalt geprüft. Günstigeren Präparaten könnten weniger wirkungsvolle Kräuter beigemischt sein, wodurch die Wirkungsweise beeinträchtigt wird. Besonders vorteilhaft bei Tees, Tinkturen oder Tabletten der Passionsblume ist die Tatsache, dass keine Müdigkeit gefördert wird und so die Anwendung auch tagsüber möglich ist.
Ihre Erfahrung