Erfahrungsbericht für ORTOTON bei LWS-Svndrom vom 18.05.2019

Therapie bzw. Medikament und Anwendungsgrund

Therapie bzw. Medikament
Anwendungsgrund

Bewertung

wirksam
sehr schlecht - sehr starke Nebenwirkungen
unzufrieden

Erfahrungsbericht

30 Minuten nach der ersten Einnahme starke Benommenheit und das Gefühl betrunken zu sein.
Nach der 2. Einnahme starke Bauchschmerzen und anhaltender schwerer Durchfall. Musste die Anwendung abbrechen.

Nebenwirkungen

Benommenheit, Bauchschmerzen, schwerer Durchfall

Angaben zur Person

Geschlecht: weiblich
Alter: 36 Jahre
Größe: 170 cm
Gewicht: 90 kg

Ihre Erfahrung

Ich verwende ORTOTON bei
Was hilft Ihnen bei LWS-Svndrom?

Weitere Berichte zu ORTOTON bei LWS-Svndrom

 
leicht wirksam
gut verträglich
mittelmäßig
Bei LWS-Svndrom, muskelverspannung zusammen mit diclofenac gute wirkung, allerdings, magenbeschwerden, leichter schwindel, müdigkeit …
 
sehr wirksam
unverträglich
mittelmäßig
Nachdem ich bereits 3 Wochen unter Hexenschuss litt, wurde Ortoton (3×2) verschrieben. Bereits nach 1 Tag deutliche Besserung der Beschwerden, aber starke Übelkeit (ohne Erbrechen) und Schwindel …
 
sehr wirksam
mäßig verträglich
zufrieden
Nach einem Hexenschuss hat mir mein Arzt Novaminsulfon und Ortoton verschrieben. Ich nehme beides 3x täglich. Ortoton jeweils 2 Tabletten. Nach der Einnahme treten Schwindel, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen und Müdigkeit auf. …
Was hilft bei … ?
Therapien und Medikamente suchen
Ihre Erfahrung