Alle Erfahrungsberichte zu Ödem - Seite 1

BILAXTEN bei Ödem 02.05.2021
 
leicht wirksam
mäßig verträglich
mittelmäßig
Bei Einnahme bei beginnender Schwellungen werden diese meistens gestoppt und verschwinden. Bei täglicher, prophylaktischer Einnahme traten trotzdem Schwellungen auf. …
BILAXTEN bei Ödem 22.04.2021
 
wirksam
gut verträglich
zufrieden
Trotz täglicher Einnahme von 1 Tablette Reaktionen (leichte Schwellungen, Flecken)Manchmal nach der Einnahme sehr müde geworden, jedoch nicht jedes mal. …
 
wirksam
mäßig verträglich
mittelmäßig
Wasser in der Lunge und in den Beinen, höherer Bluzdruck …
 
wirksam
unverträglich
unzufrieden
Hatte vor 5 Jahren Thalamus Schlaganfall linker Arm betroffen. Torasemid verstärkt den Schmerz erheblich. Gegen das Wasser erfolgreich. …
 
sehr wirksam
unverträglich
unzufrieden
Eigentlich war ich gleich bei der ersten Einnahme schon glücklich denn die Beine und Füsse wurden schon etwas dünner, dann am dritten Tag der Schock, der Blutdruck viel so stark ab, dass ich nicht stehen konnte. Er lag so bei 88 oberer Wert, …
 
wirksam
unverträglich
unzufrieden
Durch Langzeiteinnahme ist der Kaliumwert auf 3 gesunken, was mir Herzbeschwerden verursachte. Obwohl ich seit vier Monaten täglich zwei Kalinor Brausetabletten einnehme, steigt der Kaliumwert kaum oder nur langsam. Ich bin jetzt bei 3,7. …
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
Wassereinlagerungen in denn Beinen,Schwindel,schwäche. Sport , Beine hoch lagern, Salz Reduzierung, Fahrrad fahren usw. brachte keinen Erfolg. Treppen laufen nur noch mit schmerzen möglich.Laufen zunehmend schwerer.Eine Jeans tragen nicht mehr …
 
sehr wirksam
gut verträglich
zufrieden
Mein 90 jähriger Vater bekommt täglich 2x60 mgTorasemid und 100 mg Spirobeta und scheidet enorm viel aus, innerhalb eines Monates hat er 20 kg abgenommen, von 95kg auf 75 kg. Ist das normal? Man kann keine Wassereinlagerungen mehr sehen,trotzdem …
 
kaum wirksam
völlig unverträglich
enttäuschend
Meine Mutter hat vorab 2 Tab. Torasemid erhalten. Aufgrund der Wassereinlagerung wurde die Dosis auf 4 erhöht. Das bekam Ihrem Magen absolut nicht. Übel, Schwindel und totale Verwirrung. …
 
sehr wirksam
mäßig verträglich
unzufrieden
Ich benutze es wegen Ödeme in den Beinen. Die Wirkung setzt sich nach ca.30 Minuten ein. Mein Arzt hat mir es nach dem Frühstück empfohlen. Immer hatte ich bisschen schmerzen in den Nieren picksen im Bauchbereich und einen enormen Druck auf der …
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
Seit 20 Jahren bekomme ich zweimal die Woche manuelle Lymphdrainage gegen mein angeborenes primäres Lymphödem. Wenn die Behandlung fachgerecht ausgeführt wird, ist sie hochwirksam. Die ersten 30 Behandlungen bekam ich in einer anderen Praxis, wo …
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
Wassereinlagerungen im Gewebe. Nehme die Tabletten schon seit einigen Jahren. Nebenwirkungen so gut wie keine. …
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
keine nebenwirkungen, durch einnahme kaum noch beschwerden durch wassereinlagerungen in den beinen. leider gibt es das medikament nicht mehr,obwohl seitens des herstellers keine warnung ausgesprochen wurde. (auskunft apoheke)mußte auf ein anderes …
 
wirksam
nebenwirkungsfrei
zufrieden
Durch die Einnahme von starken Schmerzmitteln sind die Nieren angegriffen und ich habe immer wieder Wassereinlagerungen in den Beinen. Daher verschrieb mir der Hausarzt die Wassertabletten. Sollten die Fußgelenke angeschwollen sein und sich dieser …
 
sehr wirksam
nebenwirkungsfrei
sehr zufrieden
HCT hat mir der Arzt gegen Wassereinlagerungen in den Beinen verschrieben. Es hat enorm schnell gewirkt, innerhalb weniger Tage hatten sich meine wirklich stark angeschwollenen Beinen wieder auf ein Normalmaß reduziert. Nebenwirkungen gab es keine. …
 
wirksam
nebenwirkungsfrei
mittelmäßig
Dytide H bekam ich aufgrund Wassereinlagerungen, da ich durch die Amputation kaum laufen kann. Sie schlagen kaum an und erst in der Kombination mit einem anderen Medikament ist die Wirkung eingetreten. Trotzdem sind die Wassereinlagerungen durchaus …
 
wirksam
gut verträglich
zufrieden
Meine Beinamputation führte zwangsläufig zu massiven Wassereinlagerungen im linken Bein, als Rollstuhlfahrer mit mangelnder Bewegung war diese Komplikation vorauszusehen. Dadurch, dass ich immer 2 bis3 Liter trinke, wurde mein linkes Bein immer …
Ihre Erfahrung